Archiv

DESTEUFELS

desteufels

- D-Beat aus Halle -

DESTEUFELS spielen als Trio in Minimalbesetzung eine raue, energiegeladene und wütige Mixtur aus Metal und Punk. Der Tempobereich der Musik reicht von getragenen oder stampfenden Refrains über Songtitel in gesteigerter Rock'n'Roll-Geschwindigkeit bis hin zu ohne Gnade treibenden Crust/Grind-Granaten. Die Vocals basieren auf deutschen Texten und werden meist tief gegrowlt vorgetragen. Die Band ist seit 2012 aktiv. Es wurden bisher 2 Demos und eine EP in Eigenregie veröffentlicht. DESTEUFELS sind Hendrik Schwede (Drums), Hannes Hetzer (Guitar, Vocals) und Torsten Thon (Vocals, Bass).

INCINERATION

incineration

- Melodic Thrash/Death aus Chemnitz -

ABJURED

abjured

- Waste Down Grind aus Halle -

2018 - the Grindball is rolling and Germany's specialist no. 1 in Waste-Town-Grind is ready for the attack on the throne. ABJURED was formed at the end of 2005 by Ron (drums/vox) and Meise (bass). After a short time Koch joined the band as main-throat. Influenced by their lives, Swedish Grindcore, D-Beat and Stonerrock, they were looking forward as trio without guitars. 2007 they released a 10-track-D.I.Y.-demo „Photography Of The Sick“. After this release Meise left the band and Brandy joined on bass. At the same time Thommy became the first guitarist of ABJURED.

After too many lineup-changes, because of personal differences, lies, work-crap and stress, ABJURED wasn’t able to record their first album, which was planned for 2009. In 2010 the lineup fitted with Eric (guitar), Higher (bass), Koch (vocals) and Ron (drums/vocals).

During 2011 they recorded in their own Studio Basement Palace the first full length „Life You Know...?!“. The album came out with the support of Halleluja-Stoner-Records and their own Label Basement Records on 17th December 2011. Till now they play fuckin’ Waste-Town-Grind and create a Bastard who spits on this false society!!!

In 2012 Koch had to change some things in his life for his family. So he wasn’t able to shout any longer in ABJURED. They just shifted the mainvox to Ron and the backings to Higher, so it works without frontdude. In 2012 Schwerra joined ABJURED as second guitarist and they made a lot of shows with him. In 2014 he left the band due to personal differences. So for now, ABJURED is a three-piece grindbastard.

In 2017 new WasteTownDoomedGrind trax are prepared to unleash upon mankind! Expect a rampart of Scandinavian styled Grind with blasts as fuck, D-Beat driven Crust parts which turns into bulldozing grooves and even totally switches to ambient/postmetal and doom/sludge! With a new lineup - now as quartet - the Grind Ensemble from Halle will be also able in 2018 to tear down the clubs live again. Welcome Evandro on vocals and Nico on second guitar'n'subfrequencies, so the complete recordings were improved again and shoot on higher level!

Both are long friends in ABJURED's musical history, playing in many bands like NECROTERIO, SK8, KORADES and until November 2017 in KAAPORA. They’re truly inspired by these dudes and gonna kick stages together soon as a four-piece band. First rehearsals got well and Evandro has already done the mainvox on „Absolutist“.

With a running time of about 40 minutes this masterpiece of grinding shit will be released on 3rd March 2018 on Defying Danger Records. Everything was done in the Basement Palace Studio, mastered by Patrick W. „Engel Öf Death“ at Temple Of Disharmony. It’s the authentic sound from the underground! No matter how ya call it: Grind, Crust, Death Metal, Thrash, Doom, whatever … It's OUR MUSIC, OUR DRUG, OUR LIVES! We can hardly wait to surprise you with it!

DENY THE URGE

deny-the-urge

- DeathMetal aus Braunschweig -

Schneller, härter und spontaner als zuvor, erfinden sich DENY THE URGE mit „As Darkness Falls“ nach über 10 Jahren Bandgeschichte neu. Die neue Platte der deutschen Oldschool-Death-Hoffnung aus Braunschweig ist eine Verneigung vor der rauen Härte der 90er, ohne die Raffinesse und Virtuosität des technischen Death Metal vermissen zu lassen. Bis hierher war es ein steiniger Weg: Der Ausstieg mehrerer Mitglieder zwingt die Band zu einer jahrelangen Pause, die ist jetzt endgültig vorbei! Mit „As Darkness Falls“ zieht die Band alle Register: Innovative und gleichzeitig nackenbrechende Riffs, wilde Gitarrensoli und rasende Blasts. Das 2016 teils in den Grindstone Studios in England (Cradle Of Filth, Amon Amarth, Behemoth u.a.), teils bei Jost Schlüter (pure sonic) aufgenommene Album katapultiert den Florida-Death à la Morbid Angel in das 21. Jahrhundert, nicht ohne frische Akzente zu setzen. Für den zuvor vakanten Posten hinter den Drums wurde Vader-Drummer James Stewart verpflichtet. Das Cover stammt aus der Feder von niemand geringerem als Dan Seagrave, der für stilprägende Artworks von Bands wie Entombed, Morbid Angel u.a. verantwortlich zeichnet. Wie ein dunkler Phoenix hebt sich „As Darkness Falls“ aus der Asche des deutschen Undergrounds, bereit für den Sturm auf die Death-Metal-Oberliga.

DENY THE URGE is bringing Death again!

DAWN OF DISEASE

dawn-of-disease

- DeathMetal aus Osnabrück -

Bock auf schön aggressiven Death Metal? Schnörkellos und immer brav uffe Mütze? Dann dürften euch DAWN OF DISEASE ziemlich gut reinlaufen, oder?!

Egal ob Blastbeat-Attacken oder melodische Gitarrenläufe, DAWN OF DISEASE haben für jeden Todesmetaller genau das Richtige im Angebot, um die Halswirbel zum Knacken zu bringen. Mit ihrem aktuellen Brandeisen „Ascension Gate“ konnten die Osnabrücker ihren Status im deutschen Death Metal weiter untermauern, so dass es quasi unsere Pflicht war, die Jungs beim RAW auf euch loszulassen. Hingehen und abschädeln heißt somit die Devise für euch!

DEBAUCHERY'S BALGEROTH

debauchery

- DeathMetal aus Stuttgart -

DEBAUCHERY VS. BALGEROTH - IN DER HÖLLE SPRICHT MAN DEUTSCH

2015 kam mit dem neunten DEBAUCHERY-Album **** Humanity der erste Teil des Triptychons der Blutgötter. 2016 folgte mit BLOOD GOD Thunderbeast der zweite Hard-Rock-lastige Teil. Beide Werke schafften es in die deutschen Albumcharts #48 & #49. Jetzt kommt der dritte Teil: BALGEROTH.

BALGEROTH: das ist der dritte und letzte Teil des Triptychons der Blutgötter. Brutal, brachial und in deutscher Sprache. Man spricht Deutsch. Und genau so ist auch der Albumtitel zu verstehen. Es sind deutsche Texte ohne politische Botschaft. BALGEROTH ist der Erste der Blutgötter. Die Lieder handeln von seinen Kreaturen und den Kriegen in der Hölle, auf Erden und den apokalyptischen Schlachtfeldern der Erde der Zukunft.